workshops


Egal, was irgendwo auf diesem Planeten los ist, dank Facebook, Instagram und Co. erfahren wir es binnen weniger Sekunden. Unsere Welt ist kleiner geworden. Und schneller.
Und manchmal verlieren wir dadurch den Blick für die Dinge, die doch eigentlich genau um uns herum passieren.
Schreiben heißt auch immer, auf Entdeckungsreise gehen. Das gewohnte Umfeld mit neuen Augen betrachten, sich auf Spurensuche begeben, das Tor zur Fantasie öffnen und sich überraschen zu lassen.

Bei Raus & Schreiben sind wir (meistens) zu Fuß unterwegs,  schreiben ohne Druck und Ziel. Es gibt kein Richtig, kein Falsch und keine Grenzen, sondern nur uns und unsere Lust am Schreiben. Mit unseren Notizbüchern und Stiften gehen wir einmal ganz dicht heran und suchen die Geschichten, die auf der Straße liegen oder im Verborgenen blühen.


Schreibwandeln

Beim Schreibwandeln sind wir auf kurzen überschaubaren Wegen unterwegs. Das kann in einem Park sein, in einem Waldstück, aber auch einmal mitten in einer Stadt auf einem Friedhof oder einem öffentlichen Garten.
In einem Zeitfenster von ungefähr 3 Stunden lassen wir uns inspirieren von dem, was uns begegnet. Wir üben, genau hinzuschauen und die Geschichten zu finden, die "auf der Straße liegen". Und natürlich gebe ich Dir jede Menge Tipps und Tricks aus meiner Schreibpraxis an die Hand, die Deine Kreativität wecken und Dich ins Schreiben bringen werden.

LiteraTour

Du verbringst gerne viel Zeit in der Natur und möchtest das mit dem Schreiben verbinden?
Dann ist eine LiteraTour genau das richtige für dich. Auf einer geführten Wanderung mit Pausen und moderierten Schreibeinheiten verbringen wir ungefähr 6 Stunden auf ausgewählten schönen Wanderwegen miteinander.

Wir lernen, wie man eigene Plots entwickelt, spannende Handlungsorte findet, seine Figuren zum Leben erweckt und wie man packende Dialoge schreibt.
Das alles üben wir während der Wanderung bereits auf dem Weg mit Hilfe kleiner Schreibaufgaben, die wir dann  in regelmäßigen Pausen und vor allem im Anschluss in aller Ruhe besprechen können.

Dichter dran

Ob auf dem Goetheweg in Frankfurt, dem Annette v. Droste-Hülshoff Weg im Teutoburger Wald oder auf dem Grimmsteig in Nordhessen.
In dem Workshop Dichter dran folgen wir den Spuren berühmter DichterInnen und SchrifstellerInnen quer durch ganz Deutschland. Wir lesen und hören ihre Texte, vertiefen uns mit Schreibblock und Stift in ihre Biografien und versuchen, die Welt ein Stückchen mit ihren Augen zu sehen. Dabei entstehen unsere ganz eigenen Geschichten, Gedichte und Betrachtungen, fast wie ein Geschenk aus einer anderen Zeit.
Die Dichter dran Workshops finden in der Regel als Tageswanderungen statt.




Stadtschreiben

Und dann gibt es noch die ganz anderen Wege. Beim Stadtschreiben lauschen wir zwischen den Mauern dem Herzschlag einer Stadt, suchen neue Blickwinkel und spüren die Orte auf, die in einem Stadtführer nicht zu finden sind.

In zwei bis drei Stunden lassen wir die Stadt mal bei Tageslicht, manchmal aber auch mitten in der Nacht auf uns wirken. Egal wie gut Du Deine Stadt schon kennst, beim Stadtschreiben wirst Du ihr ganz neu begegnen.



Was sonst noch wichtig ist

  • Schreiberfahrung musst Du nicht mitbringen. Dafür aber eine feste Kladde/Notizbuch und deinen Lieblingsstift.
  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Regenschutz.
  • Verpflegung: bitte bring Dein eigenes Lunchpaket und eine Wasserflasche (mindestens 1 Liter) mit.
  • Fitness: Wir treiben keinen Ausdauersport, trotzdem solltest Du zumindest auf den längeren Wanderungen sicher zu Fuß unterwegs sein. Das Schreibwandeln und das Stadtschreiben eignen sich auch für Menschen, die auf Gehhilfen oder einen Rollstuhl angewiesen sind.
  • Wetter: Solange keine Unwetter angekündigt sind, finden die Wanderungen bei jedem Wetter statt. Bitte sorge für entsprechende Kleidung.